Ski- und Wanderverein
Goldlauter- Heidersbach

 

swv-logo

 

2. DSV E.INFRA Schülercup Skilanglauf am 05. - 06. Februar 2022 in Marienberg Gelobtland Organisator:

Die Einen kämpfen in Peking gerade um olympisches Edelmetall, die Anderen - die jenen nacheifern - kämpften am Wochenende auf nationaler Ebene um Plätze und Punkte. Beim dem 2. DSV E.INFRA Schülercup Skilanglauf für die Klassen U13 bis U15 standen ein Nordic Cross über 2 bzw.2,5 km und ein Doppelstart-Wettkampf über 4, 5 bzw. 7,5 km klassisch auf dem Programm. Der ATSV Gebirge/ Gelobtland hatte alles bestens auf seinen Hausstrecken vorbereitet und einen tollen Wettkampf organisiert. Schön, dass auch mal solch unbekanntere Terrains zum Zuge kommen, auch wenn der Schnee nicht ganz für die Originalstrecken des rührigen Vereins reichte und man die Loipe quasi „auf die Wiesen“ verlegt hatte. Ordentlich große Startfelder- zwischen 42 und 55 pro Klasse – lassen für den Deutschen Langlauf nicht bange werden.

Verstärkung bekamen unsere „üblichen Verdächtigen“ , sprich die fünf Jungs der U14 und Oskar Seeber in der U15 diesmal von den vier Youngstern aus der 13, die zum ersten Mal bei einen so großen nationalen Ranglistenlauf antreten durften (Jette fehlte leider verletzungsbedingt immer noch). Diese schlugen sich an beiden Tagen wacker mit soliden Mittelfeldplatzierungen und haben sicher viel an Erfahrung mitgenommen.

Am Samstag mussten auf brettharten, eisigen Untergrund 13 Stationen - darunter eine ordentliche Schanze und einige echt tricky Slalompassagen – absolviert werden. Ole Holland und Oskar erreichten mit Platz 10 und 9 die besten Ränge. Aber alle 14er haben es in die Punkteränge geschafft, auch wenn so manch einer vielleicht ein bissl hinter seinen durch die guten Ergebnisse beim 1. DSC selbst gesteckten Erwartung zurück bleib. Dafür sind alle Knochen heil geblieben ;-).

Tag 2 = Wetterumschwung: weich und nass und leichter Niederschlag- da hatten die Wachser gut zu tun. Dass sie einen super Job gemacht haben und die Kids gut drauf sind, zeigte das Gesamtbild beim Klassikrennen – alle Jungs der U14 schafften es unter die Top 14, wobei Janne Enders seinen Bronzerang und Ole Platz 5. vom Notschrei wiederholen konnten.

Generell waren die Thüringer Läufer am Sonntag ganz stark – mit sechs Podest- und zehn TOP 10 Plätzen gaben sie national den Ton mit an. Da zaubert der Blick auf die DSC-Rangliste vor dem abschließenden Wochenende im März in Seefeld doch ein Lächeln ins Gesicht smile (ke)

SponsorenSponsorenSponsorenSponsorenSponsorenSponsorenSponsorenspangenberg apotheke
SponsorenSponsorenSponsorenSponsoren
SponsorenSponsorenSponsorenSponsoren