Ski- und Wanderverein
Goldlauter- Heidersbach

 

swv-logo

 

DSV Schülercup Skilanglauf (DSC) und DP Biathlon in Notschrei 2022

Endlich wieder Wettkampf! Vergangenes Wochenende machten sich sechs SWV-Nachwuchsläufer der AK 14 und 15 auf zum DSC ins Nordic Center Notschrei. Für die U 14er war es der erste nationale Einsatz und dementsprechend die Aufregung groß. Erstaunlich große Starterfelder mit knapp 190 Läufern in beiden Klassen m/w ließen erahnen, wie „heiß“ der DSV-Langlaufnachwuchs auf Wettkämpfe ist!
Nachdem Mitte letzter Woche noch nicht abzusehen war, ob wegen „grüner Wiese“ überhaupt ein Skiwettkampf möglich ist, wurden die Ausrichter vom SC Kirchzarten am Wochenende mit massig Neuschnee belohnt und präsentierten für die beiden Wettkampftage eine toll organisierte (und natürlich Corona-konforme) Veranstaltung.

Samstag beim 1,2 km Technik Sprint ft (der leider auf nur den Prolog gekürzt wurde) kamen die ersten tollen Ergebnisse zustande. In der U14m schrammte Finn Wandel mit 0,2 s am Podest vorbei – Platz 4. Auch Janne Enders durfte als Sechster zur Siegerehrung und Oskar Seeber schaffte es in der U15 als 9. in die Top 10. Erwartungsgemäß ging es bei dieser kurzen Strecke sehr eng zu, die Hindernisse wollten fehlerfrei absolviert sein, um keine Strafzeit zu kassieren.

Sonntag zum Einzelstart klassich legten unsere Jungs nach. Janne schaffte es über die 5 km aufs Podest – Platz 3. Ole Holland auf Rang 5 und Finn als 8. komplettierten das gute Abschneiden der SWV Jungs. Letztendlich haben ALLE bis zum Umfallen gekämpft und sind unter den besten 30 platziert und haben sich damit eine gute Ausgangsposition für die weiteren Wettkämpfe geschaffen. In der Cup-Wertung U14 ist der SWV mit Janne, Finn und Ole gleich dreifach in den Top 6 vertreten.

Generell haben sich die 19 Thüringer im Schwarzwald glänzend präsentiert. Das zeigt u.a. die Pokal- Gesamtwertung, in der nach dem ersten von 3 DSC-Wochenenden aktuell 10 TSV-LäuferInnen in den Top Ten rangieren. Der nächste DSC ist am 5./6. Februar in Gelobtland bzw. O´thal.

Den Langläufern vorausgegangen „am Notschrei“ war am Donnerstag und Freitag der Deutschlandpokal der Biathleten – mit drei SWV- Zweikämpfern am Start. Neu-Biathletin Chris Scheler wurde im Einzel mit nur einem Fehler mit Platz 4 (3 sec. auf Platz 3) belohnt; Moritz Seeber schaffte es bei den Junioren Rang 8 und Florian Holland wurde bei den Männern 10. - zu viele Schießfehler verhinderten ein besseres Abschneiden. Beim Sprint konnte sich Florian auf Platz 6 verbessern, „Chrissi“ wurde 15. und Moritz schloss als 17. ab.

Ein gutes Auftakt-Wochenende 2022 – wir wünschen allen Athleten viel Erfolg im weiteren Saisonverlauf! (KE)

 

SponsorenSponsorenSponsorenSponsorenSponsorenSponsorenSponsorenspangenberg apotheke
SponsorenSponsorenSponsorenSponsoren
SponsorenSponsorenSponsorenSponsoren